Antofagasta, Chile


Ehrengast
2000


Antonio Skármeta

Im Jahr 2000 hielt der Schriftsteller Antonio Skármeta den ersten Samuel Fischer Ehrengastvortrag. Geboren 1940 in Chile, emigrierte Skármeta 1973 nach der Machtübernahme der chilenischen Militärjunta nach West-Berlin. 1989 kehrte er zurück in seine Heimat und wurde im Sommer 2000 als Botschafter seines Landes nach Berlin berufen.
Skarméta, der Romane, Erzählungen, Hörspiele und Drehbücher geschrieben hat, erhielt zahlreiche internationale Preise, u.a. den Prix Médicis für den Roman Die Hochzeit des Dichters. Sein größter Bucherfolg, Mit brennender Geduld, wurde mehrfach verfilmt, zuletzt unter dem Titel Il Postino. 2003 erschien sein preisgekröntes Kinderbuch Der Aufsatz über das Wesen der Diktatur, das Verständnis von Recht und Unrecht, Vertrauen und Verrat, Angst und Mut. Zuletzt auf deutscher Sprache erschienen 2011 die Romane Mein Vater aus Paris und Mein Freund Neruda. 2014 wurde ihm der Premio Nacional de Literatura de Chile verliehen - diesen hatte bereits 1945 sein Schriftstellerfreund und Nobelpreisträger Pablo Neruda erhalten, der ihn zu Mit brennender Geduld und Mein Freund Neruda inspirierte.


Bücher


© 2017 VERANSTALTUNGSFORUM DER VERLAGSGRUPPE GEORG VON HOLTZBRINCK GMBH
TAUBENSTRASSE 23 | 10117 BERLIN | TEL +49 (0) 30 27 87 18-0 | CONTACT: CHRISTINE LAULE