FOLLOW
 

Adam Thirlwell und Daniel Kehlmann

Foto: © Tim O'Sullivan

Adam Thirlwell, Jahrgang 1978, „das Wunderkind der britischen Literatur“ (Times Magazine), debütierte 2003 mit dem Roman Strategy, der in 18 Sprachen übersetzt wurde. Im gleichen Jahr schaffte er es auf die „Granta’s List of Best Young British Novelists“. Er veröffentlichte 2010 seinen Band The Escape, der unter dem Titel Flüchtig bei S. Fischer auf Deutsch erschien. Im November 2013 las Thirwell zum Anlass des 15jährigen Jubiläums der Samuel Fischer Gastprofessur im Berliner Ensemble aus seinem aktuellen Roman Der multiple Roman.

 

Der 1975 geborene Daniel Kehlmann gehört zu den bekanntesten deutschsprachigen Autoren. Sein 2005 erschienener Roman Die Vermessung der Welt wurde in 40 Sprachen übersetzt. Zum internationalen Erfolg des vielfach ausgezeichneten Kehlmann zählt auch sein Werk Ich und Kaminski aus dem Jahr 2003. Zuletzt erschien bei Rowohlt der Roman F., der die Geschichte dreier Brüder erzählt.

Foto: © billy & hells

           

"On the one hand, we would analyse other collectives. And on the other hand, we would make other people work as a collective."