Montreal, Kanada

41.


Samuel Fischer Gastprofessur

© Foto M. Thien: Privat / Foto R. Hage: Babak Salari

Madeleine Thien & Rawi Hage

Dieses Sommersemester unterrichtet das kanadische Schriftstellerpaar Madeleine Thien und Rawi Hage gemeinsam an der Freien Universität.
Madeleine Thien, deren Eltern aus Malaysia bzw. China stammen und in den 1960ern nach Kanada emigrierten, wurde in Vancouver geboren. Ihr vielfältiges Werk umfasst drei Romane, einen Band mit Kurzgeschichten, ein Kinderbuch sowie zahlreiche Essays. Zentral für ihr Schreiben ist die Frage, wie sich vor dem Hintergrund von Migration, Trauma und der Suche nach Identität und Zugehörigkeit, die eigene und gemeinsame Geschichte neu erzählen lässt. Thien studierte Tanz an der Simon Fraser University und hat einen Master in Fine Arts und Creative Writing von der University of British Columbia inne. Ihr Werk wurde in mehr als 25 Sprachen übersetzt und gewann die renommiertesten Literaturpreise Kanadas sowie zahlreiche weitere Auszeichnungen. Thien unterrichtete Literatur und Kreatives Schreiben in Kanada, China, Deutschland, Nigeria, den USA, Zimbabwe, Singapur und Japan.
„Of all the people he had loved and who had loved him, of all the things that he had witnessed, lived and hoped for, of all the music he had created, how much was it possible to see?”
Madeleine Thien, Do not Say we Have Nothing


Rawi Hage wurde in Beirut geboren und wuchs im Libanon und in Zypern auf. Sein Werk umfasst drei Romane sowie vielfältige literarische, künstlerische und journalistische Formen, die sich Themen der Heimatlosigkeit, des Exils und der Kriegsfolgen widmen. Sein Debütroman De Niro’s Game aus dem Jahr 2006 über das kriegsgeschüttelte Beirut der 80er Jahres wurde u.a. mit dem IMPAC Dublin Literary Award ausgezeichnet. Hage wanderte nach neun Jahren Bürgerkrieg im Libanon in den 80ern nach New York aus und arbeitete mehrere Jahre als Hilfsarbeiter, Kellner und Taxifahrer. Als er die Fotografie für sich entdeckte, zog er nach Montreal, um dort am Dawson College Fotografie und Fine Arts an der Concordia University zu studieren.
„Where are those seekers of dryness, those god-fearing souls fleeing the apocalyptic floods, where are the wetted-carcasses desperate for shelter and ships? I’ve been driving for an hour and not one soul has entered my car.”
Rawi Hage, Carnival


Seminar

„Insinuation and Double Exposure: Appropriation as Literary Response“

In ihrem Seminar beschäftigen sich die beiden mit Literatur vor dem Hintergrund einer Neu-Befragung der Geschichte und dem Re-Erzählen der eigenen Existenz. Das Seminar findet mittwochs von 14-16 Uhr in englischer Sprache am Peter Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft statt.

Gastprofessur 2019


Event

Antrittsvorlesung und öffentliche Lesung sind in Planung.


Bücher

© 2019 VERANSTALTUNGSFORUM DER VERLAGSGRUPPE GEORG VON HOLTZBRINCK GMBH
TAUBENSTRASSE 23 | 10117 BERLIN | TEL +49 (0) 30 27 87 18-0 | CONTACT: CHRISTINE LAULE

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok