Baden bei Wien, Österreich

6.


Samuel Fischer Gastprofessur

Marlene Streeruwitz

Marlene Streeruwitz wurde in Baden bei Wien geboren. Sie studierte Slawistik und Kunstgeschichte in Wien und verfasste Hörspiele, u.a. für den WDR und ORF.
Seit 1992 werden ihre Theaterstücke an allen wichtigen Bühnen gespielt, darunter Uraufführungen am Schauspiel Köln, den Münchner Kammerspielen, dem Deutschen Theater Berlin und den Wiener Festwochen. Für ihren ersten Roman, Verführungen (1996), erhielt sie 1997 den Mara-Cassens-Preis. Marlene Streeruwitz ist seit Beginn ihrer Karriere mit zahlreichen Preisen, wie dem Hermann-Hesse-Literaturpreis (2001), gewürdigt worden. Neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit hielt Marlen Streeruwitz auch Vorträge im Rahmen der renommierten Frankfurter Poetikvorlesungen. Zuletzt erschienen die Bücher: Kreuzungen (2010), Das wird mir alles nicht passieren…Wie bleibe ich FeministIn. (2010) und Die Schmerzmacherin (2011) und Nachkommen (2014).

Gastprofessur 2001/02


Bücher


© 2020 VERANSTALTUNGSFORUM DER VERLAGSGRUPPE GEORG VON HOLTZBRINCK GMBH
TAUBENSTRASSE 23 | 10117 BERLIN | TEL +49 (0) 30 27 87 18-0 | CONTACT: CHRISTINE LAULE

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.