San Francisco, USA

7.


Samuel Fischer Gastprofessur

Robert Hass

Robert Hass ist Autor der Gedichtbände Field Guide, Praise, Human Wishes und Sun Under Wood sowie Übersetzer des polnischen Literatur-Nobelpreisträgers von 1980, Czeslaw Milosz. Von 1995 bis 1997 hatte Hass das Amt des ‚poet laureate‘ der Vereinigten Staaten von Amerika in Washington inne.
Er nutzte das Prestige dieser Institution unter anderem dafür, sich in den Medien und auf Vortragsreisen öffentlich für Umweltschutzfragen und die Alphabetisierung sozial benachteiligter Kinder einzusetzen. Robert Hass wurde unter anderem mit dem MacArthur Fellowship und für seine Essaysammlung Twentieth Century Pleasures mit dem National Book Critics Circle Award ausgezeichnet. Auf Deutsch erschien der Band unter Die Wünsche der Menschen (2005). 2008 bekam er den Pulitzer Preis für das 2007 erschienene Time and Materials: Poems 1997-2005. Hass lebt in Kalifornien und lehrt an der Berkeley Universität.

Gastprofessur 2002


Bücher


© 2020 VERANSTALTUNGSFORUM DER VERLAGSGRUPPE GEORG VON HOLTZBRINCK GMBH
TAUBENSTRASSE 23 | 10117 BERLIN | TEL +49 (0) 30 27 87 18-0 | CONTACT: CHRISTINE LAULE

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.